ISIS-Kämpfer brechen aus Gefängnis in Syrien aus

Gewalttätiger Gefängnisausbruch von ISIS-Kämpfern in Syrien! Kurdische Medien berichten, das mehrere Insassen der Gweran-Haftanstalt im Nordosten des Landes die Flucht gelang. Nach Angaben der Gefängnisleitung hatten die Häftlinge die Kontrolle über das Erdgeschoss des unter der Leitung der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) stehenden Gefängnisses in Hasaka gewonnen.   Quelle:  DE, Bild, 30.03.2020

Schutzsuchende mit IS-Fahne und Kinderschutzschildern – Horrorszenen in Merkel-Deutschland

In meinem Beitrag von gestern hatte ich schon von den Schutzsuchenden in Suhl berichtet, die gewaltsam versucht haben, die Quarantäne ihrer Erstaufnahmeeinrichtung zu durchbrechen, die angeordnet worden war, nachdem ein illegal über Schweden eingereister Afghane positiv auf Corona getestet wurde. Die Unruhen begannen am Freitag und setzten sich bis Dienstag fort.   Quelle:  DE, Vera … Schutzsuchende mit IS-Fahne und Kinderschutzschildern – Horrorszenen in Merkel-Deutschland weiterlesen

“Schutzsuchende“ randalieren mit IS-Fahne und Kindern als Schutzschilde gegen Quarantäneauflagen

In Suhl (Thüringen) randaliert ein aggressiver Teil von 533 ''Geflüchteten'', ''Flüchtlingen'', ''Schutzbefohlenen'', ''Schutzsuchenden'', ''Asylbewerbern'', weil ihre Sammelunterkunft wegen eines Corona-Falls unter Quarantäne gestellt wurde. Die Lage in derMigrantenunterkunft auf dem Suhler Friedberg konnte bislang nur mit massivem Polizeiaufgebot unter Kontrolle gehalten werden.   Quelle:  DE, Josef Kraus, Tichys Einblick, 17.03.2020

Deutscher IS-Terrorist Nils D. war Folterer und Henker in IS-Gefängnis

Ein Deutscher aus Dinslaken soll in einem IS-Gefängnis in Syrien Gefangene gefoltert und getötet haben. Der Deutsche sei dafür zuständig gewesen, sagte ein Zeuge am Mittwoch vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht aus. Er habe dort unter dem Kampfnamen Abu Ibrahim al-Almani sein Unwesen getrieben. Der Zeuge, ein 24-jähriger Syrer, berichtete, selbst in dem Gefängnis gefoltert worden … Deutscher IS-Terrorist Nils D. war Folterer und Henker in IS-Gefängnis weiterlesen

IS plante Anschlag auf Tankanlage bei Genf

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) plante, die riesige Tankanlage in Vernier nahe des Genfer Flughafens Cointrin in die Luft zu sprengen. Wie die Zeitung «Le Temps» berichtet, konnte jedoch der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) den Angriff vereiteln. Die Spur nach der Täterschaft führte nach Genf - genauer gesagt zur Grossen Moschee im Stadtteil Le Petit-Saconnex. … IS plante Anschlag auf Tankanlage bei Genf weiterlesen

Bub (8) als Henker: IS schockt mit Exekution

IS-Ableger droht: ''Wir werden nicht aufhören, bis wir uns an all dem vergossenen Blut rächen.'' Im Norden Nigerias haben Jihadisten mehrere Gefangene hingerichtet. Die ISIS-Nachrichtenagentur Amaq veröffentlichte ein Video, das die Ermordung eines gefangenen Christen zeigt. Als Henker wird dabei ein erst acht Jahre alter Bub missbraucht.   Quelle:  AT, OE24, 22.01.2020

Wegen Schlamperei im Gericht kommt verurteilter IS-Anhänger frei

Weil das Protokoll der Hauptverhandlung nicht rechtzeitig fertiggestellt wurde, musste in Frankfurt ein verurteilter IS-Anhänger aus der Haft entlassen werden.   Quelle:  DE, TAG24, 10.01.2020