Evros-Krise – Griechenland zwischen Gelassenheit und Gefahr

Die Griechen kennen ihre türkischen Nachbarn nun seit Jahrhunderten. In den letzten Jahrzehnten haben sie sich an eine unterschwellige Bedrohung durch den unsicheren NATO-Partner gewöhnt. Da die Gefahr nun akut geworden ist, verbietet sich jedes Appeasement.   Quelle:  DE, Matthias Nikolaidis, Tichys Einblick, 14.03.2020

Griechenland erhebt Vorwürfe: Türkei “verteilt Schneidegeräte an Migranten“

An der türkisch-griechischen Grenze herrscht weiter Ausnahmezustand. Athen beschuldigt Ankara, den Flüchtlingen Werkzeug zum Grenzübertritt auszuhändigen und Grenzschützer mit Rauchgas zu beschießen. Flüchtlinge, die es trotzdem nach Griechenland schaffen, werden wegtransportiert.   Quelle:  DE, N-TV, 06.03.2020

Flüchtlinge: Zwei Drittel der Grenzübertritte von Afghanen

Europa dürfe Erdogans ''Spiel'' nicht mitspielen: Der österreichische Kanzler Kurz warnt EU-Staaten vor der Aufnahme von Migranten von der türkischen Grenze. Grenzpolizisten zufolge sind die meisten Aufgegriffenen Afghanen. Die Entwicklungen im Liveticker.   Quelle:  DE, Welt, 06.03.2020

Nach Grenzöffnung: Erdogan droht EU mit “Millionen“ Flüchtlingen

Nach der Grenzöffnung für Flüchtlinge erhöht der türkische Präsident den Druck auf die EU. Kommissionspräsidentin von der Leyen sieht die daraus resultierende Notlage in Griechenland als ''europäische Herausforderung''.   Quelle:  DE, Frankfurter Allgemeine zeitung (FAZ), 05.03.2020  

Migration: Türkei: Es kommen noch mehr Migranten

Tausende Menschen warten seit Tagen an der Grenze zu Griechenland und hoffen auf eine Einreise in die EU. Doch illegale Grenzübertritte werden nicht zugelassen. Bald könnte sich die brenzlige Situation noch verschlimmern.   Quelle:  DE, Focus, 05.03.2020

Türkei-Experte: Erdogan steckt in der Syrien-Falle

Die Türkei hat sich in Syrien in eine fast aussichtslose Lage manövriert. Der Militär-Experte Gareth Jenkins erklärt Erdogans große Fehler. Dass dieser sich von Russland habe zwingen lassen, auf den Einsatz der türkischen Luftwaffe zu verzichten, sei ''mörderisch''.   Quelle:  DE, Welt, 05.03.2020