Großbritannien greift bei Einwanderung hart durch

Großbritannien verschärft nach dem Austritt aus der EU die Einwanderungsbestimmungen für ausländische Arbeitskräfte drastisch. Ab 2021 tritt dazu ein Punktesystem in Kraft. Um künftig ein Arbeitsvisum zu erhalten, müssen Kandidaten zum Beispiel gute Englischkenntnisse sowie ein Jobangebot mit einem entsprechenden Jahresgehalt vorweisen können. Ziel der Regierung von Premier Boris Johnson ist es, die Zuwanderung deutlich … Großbritannien greift bei Einwanderung hart durch weiterlesen

Flüchtlinge: Staat nimmt Bürgen offenbar Kosten von 21,7 Millionen ab

Vor einem Jahr entschied die Bundesregierung, dass in Einzelfällen die Kosten für Flüchtlingsbürgschaften vom Staat übernommen werden. Auf Anfrage hin teilte das Arbeitsministerium nun mit, was das den Steuerzahler bisher gekostet hat.   Quelle:  DE, Welt, 19.02.2020

Ungarn: Der Migrationsdruck auf die Südgrenze wird immer stärker

Weitgehend unerhört blieben die vorige Woche geäußerten Warnungen des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán über den wachsenden Migrationsdruck auf dem Balkan und insbesondere an der südlichen Grenze Ungarns. Die EU sieht dem Massenansturm tatenlos zu. Ihr kann er nur recht sein.   Quelle:  DE, Krisztina Koenen, Tichys Einblick, 18.02.2020

Teenager bedroht Faschingsgruppe und Polizisten mit Beil

Am Samstagabend bedrohte ein 17-Jähriger Iraker mit einem Beil in der Hand mehrere Passanten, die einer Faschingsgesellschaft angehörten. Dabei ging er ohne Grund mit der Waffe auf die Gruppe zu, bedrohte sie und nahm eine drohende Haltung an. Letztlich entfernte er sich aber. Einsatzkräfte der Polizei trafen ihn in unmittelbarer Nähe an, wobei er das … Teenager bedroht Faschingsgruppe und Polizisten mit Beil weiterlesen

Alarmstimmung vor “Valentins-Marsch“ auf EU-Grenze

Hoher Besuch im heimischen Innenministerium: Bei einem Treffen zwischen Karl Nehammer und der EU-Innenkommissarin Ylva Johansson in Wien war neben unserer Asylbilanz 2019 die Flüchtlingsproblematik - wenig überraschend - Gesprächspunkt Nummer eins. Zumal gerade ein neuerlicher, organisierter Ansturm auf die Schengengrenze am Valentinstag organisiert wird.   Quelle:  AT, Kronen Zeitung, 13.02.2020

Berlin: Bürgeramtsmitarbeiterin soll Schmiergeld für Aufenthaltstitel bekommen haben

Sie half offenbar beim Manipulieren von Reisepässen - und soll dafür viel Geld bekommen haben: Die Staatsanwaltschaft geht gegen eine Berliner Verwaltungsmitarbeiterin und sechs Komplizen vor.   Quelle:  DE, Spiegel, 13.02.2020

Obersteiermark: Ehefrau mit Küchenmesser erstochen

Der nächste Frauenmord in diesem Jahr: Laut Polizei ist am Dienstag ein Streit zwischen einem Ehepaar im obersteirischen Trieben (Bezirk Liezen) eskaliert, der 29-jähriger Mann - Informationen der ''Steirerkrone'' zufolge ein Asylwerber aus Afghanistan - soll seine 25-jährige Ehefrau getötet haben, nachdem er schon zuvor gewalttätig gewesen sein soll. Er wurde festgenommen. Das Paar hat … Obersteiermark: Ehefrau mit Küchenmesser erstochen weiterlesen