Berichte über Behördenwillkür gegen Österreicher im Zuge von Corona

Die Corona-Maßnahmen wurden in den Medien von stolz klingenden Berichten über strenge Polizeiarbeit begleitet. Fans von Law und Order dürfte es sicher sehr gefreut haben, dass ''schreckliche Verbrecher'' wie alleine auf Parkbänken lernende Studenten, Frauen die ein Selfie vor einem blühenden Baum anfertigten und verliebte Paare, die noch nicht im selben Haushalt leben, von der … Berichte über Behördenwillkür gegen Österreicher im Zuge von Corona weiterlesen

Unterm Schuldenschirm wartet der Sozialismus

Vieles deutet darauf hin, dass die Corona-Krise die größte Wirtschaftskrise seit 1945/46 auslösen wird. Denn seitdem haben wir keinen kombinierte Angebots- und Nachfrageschock mehr gehabt. Dennoch wird wahrscheinlich weiter der Schuldenturm in die Höhe gezogen. So landen wir im Sozialismus - es sei denn, die Bürger wehren sich.   Quelle:  DE, Johannes Eisleben, Achse des … Unterm Schuldenschirm wartet der Sozialismus weiterlesen

Die Politik der ungedeckten Schecks ist alt

Der Historiker und Journalist Götz Aly erinnert daran, dass viele der derzeit gefeierten Maßnahmen gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie schon im Dritten Reich angewendet wurden. Damals wie heute beförderten sie in der Bevölkerung die Zustimmung zum eingeschlagenen Regierungskurs.   Quelle:  DE, Roland Springer, 01.04.2020

Vom “Kampf gegen COVID-19“ wird der “Kampf“ bleiben

Ich war für Anti-Virus-Maßnahmen, als der Staatsfunk noch beschwichtigte. Ich ahne aber: Heute gewöhnt man sich im GEZ-Staat daran, dass Bürger im ''Kampf gegen Corona''abgeführt werden - und morgen nimmt man hin, wenn dasselbe mit ''Merkelkritikern'' geschieht.   Quelle:  DE, Dushan Wegner, 31.03.2020

Broders Spiegel: “Corona-Sozialismus“

https://www.youtube.com/watch?v=zP3lbL2bpJk&feature=emb_logo   Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung. Was wir jetzt erleben könnte man in dieser Hinsicht als eine Art von Corona-Sozialismus bezeichnen.

Was passiert da eigentlich gerade mit unseren Freiheitsrechten?

Juristen und Philosophen warnen: Der Kampf gegen Corona hebelt den Rechtsstaat aus und beschädigt die liberale politische Kultur. Wie gefährlich ist das Corona-Virus für die Demokratie? Der Politologe Reinhard Mehring über die Auswirkungen der Pandemie auf die politische Kultur.   Quelle:  DE, Frankfurter Rundschau (FR), 25.03.2020