Brandanschläge in Berlin: Die Wahrheit !

  Jeder Anschlag ist einer zu viel ! Es ist aber bezeichnend, das Medien und Politik ständig eine rechte Gefahr herbei halluzinieren, obwohl es diese nach den Zahlen der Polizei überhaupt nicht gibt !!! Wir brauchen endlich politische Initiativen gegen den ausufernden ''Linksextremismus'' und die Polizei muss in die Lage versetzt werden, solche Straftäter schnellstmöglich … Brandanschläge in Berlin: Die Wahrheit ! weiterlesen

Thüringen: Intensivtäter randaliert in Asyl-Unterkunft

Alarm im Asylheim! Im Stadtteil Köppelsdorf randalierte ein Iraker (28), trat Zimmertüren ein. Die Polizei traf in der Unterkunft auf einen Bekannten: Der Randalierer wurde von einer internen Arbeitsgruppe als Intensivtäter klassifiziert. Er war seit 2017 in zahllose Fälle wie gefährliche Körperverletzung gegen andere Bewohner der Unterkunft oder Brandstiftung verwickelt.   Quelle:  DE, Bild, 20.01.2020

Die Schande von Connewitz

Silvester in Ostdeutschland: Linksextreme randalieren, zerstören, wenden Gewalt an. Die Polizei reagiert und muss Verletzte verzeichnen. Die Aufarbeitung der Geschehnisse in Leipzig fällt der deutschen Presse und Politik schwer.   Quelle:  CH, Basler Zeitung (BAZ), 11.01.2020

Post von Gehrke (an Juliane Nagel)

  Liebe Juliane Nagel, ihr folgender Tweet zu den brutalen Leipziger Silvester-Krawallen: ''Anstatt die Polizei den Kiez einfach mal verlässt, läuft sie immer wieder behelmt durch die Menge, … und löscht Feuer. Sinnlos.'' weckt starke Zweifel, ob Sie - gerade als Linkspartei-Landtagsabgeordnete - überhaupt noch auf dem Boden unserer Verfassung stehen ? Was erlaubt sich … Post von Gehrke (an Juliane Nagel) weiterlesen

Linksextremisten: Die Justiz zeigt sich sanft und verständnisvoll

In Hamburg stehen erneut Anhänger der linksextremen Szene vor Gericht. Offensichtlich haben sie Brandanschläge vorbereitet. Linksextreme machen für die Angeklagten mobil. Eigentlich überflüssig: Von Hamburgs Kuscheljustiz drohen keine Strafen.   Quelle:  DE, Steffen Meltzer, Tichys Einblick, 09.01.2020

Die 30 toten Affen von Krefeld: Was vertuscht werden soll

Von Alexander Dellwo. Der Autor war lange als leitender Bauüberwacher tätig. Er hat die zu Verfügung stehenden Quellen über den Brand im Krefelder Affen- und Tropenhaus ausgewertet und kommt zu dem Schluss: Die Tiere wurden Opfer einer kumulierenden Kaskade behördlicher Unfähig- und Untätigkeiten. Das soll offenbar auch noch unter den Teppich gekehrt werden.   Quelle:  … Die 30 toten Affen von Krefeld: Was vertuscht werden soll weiterlesen