NETZFUND: Totalitäre Staatsideoliogie mit globalem Anspruch der DOMINANZ über Andere

  Nicht der Türke oder Araber per se ist das Problem - sondern die Konstellation Türke/Araber in Deutschland. Da treffen zwei Kulturen und Mentalitäten aufeinander, die nun mal nicht kompatibel sind, zumindest nicht dauerhaft. Wer als Türke oder Araber in türkischer oder arabischer Heimat lebt, findet dort durchaus eine Gesellschaft mit ihren höchst eigenen Ausgewogenheiten. … NETZFUND: Totalitäre Staatsideoliogie mit globalem Anspruch der DOMINANZ über Andere weiterlesen

Antisemitische Attacke in “McFit“: Mann bedroht Politik-Student und bespuckt Kippa

Ein bislang unbekannter Mann ™️ hat am Dienstagabend einen jungen Politik-Studenten in einem ''McFit''-Fitnessstudio in Freiburg bedroht und antisemitisch beleidigt. Wie der jüdische Student selbst auf Facebook mitteilte, sei ihm in der Umkleidekabine die Kippa vom Kopf gerissen und bespuckt worden, anschließend habe der Angreifer sie in den Mülleimer geworfen.   Quelle:  DE, Focus, 08.11.2019

Radikale Geistliche: Deutschpflicht für Imame? “Das löst nicht das Problem“

Um zu verhindern, dass radikale Imame ungestört ihre Lehren verbreiten, plant die Bundesregierung strengere Regeln für ausländische Geistliche. Sie sollen Deutsch sprechen, bevor sie einreisen. Doch das setzt auch christliche Gemeinden unter Druck.   Quelle:  DE, Welt, 08.11.2019

Das leiert den Antisemitismus übel aus…

Der grüne Politiker Omid Nouripour will nicht mehr mit der BILD sprechen. Weil BILD über seine Parteifreundin Claudia Roth geschrieben hat, diese würde dem Antisemitismus Vorschub leisten. Das findet Omid Nouripour gemein. Dabei sitzt er mit Leuten in einem Verein, deren Verhältnis zu Israel etwa so ist wie das eines Kammerjägers zu Milben und Motten. … Das leiert den Antisemitismus übel aus… weiterlesen

Alarmstufe ROTH: Wie Antisemitismus in Deutschland salonfähig wird

Sie herzt Judenhasser, ohne rot zu werden. Immer wieder gerät Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Grüne) wegen ihrer Kontakte zum iranischen Regime in die Kritik.   Quelle:  DE, Bild, 22.10.2019

Claudia Roth: Bundestags-Vizepräsidentin herzt Israel-Hasser

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Die Grünen) hat den iranischen Parlamentssprecher und notorischen Antisemiten Ali Laridschani (62) bei der Sitzung der ''Interparlamentarischen Union'' (int. Vereinigung von Parlamenten) in Belgrad getroffen. Mit ausgestreckten Armen und freudig strahlend begrüßte Roth ihren alten Bekannten. Die beiden treffen sich nicht zum ersten Mal.   Quelle:  DE, Bild, 21.10.2019

Warum sich Juden in Deutschland zunehmend unsicher fühlen

Das Entsetzen über den antisemitischen Anschlag in Halle ist in Deutschland bei vielen zu Recht groß. Das wirft aber auch die Frage auf, warum judenfeindliche Angriffe anderer politischer Provenienz, etwa jene von Islamisten, deutlich weniger Empörung hervorrufen. Bisweilen begegnet man ihnen sogar mit einer gewissen Nachsicht. Und dann ist da ja noch der Volkssport ''Israelkritik''. … Warum sich Juden in Deutschland zunehmend unsicher fühlen weiterlesen