Schafft uns Corona, oder schaffen wir es? – Ein Aufruf zur Vernunft

Indem das Corona-Virus in den Medien falsch und emotional diskutiert wird, entsteht ein künstlicher Druck auf die Exekutive. Ein Druck, der die Verantwortlichen legitimiert Entscheidungen zu ad hoc zu treffen, Gesetzte zu schnell zu verabschieden. Möglicherweise die Falschen.   Quelle:  DE, Vera Lengsfeld, 04.04.2020

Hocus Pocus Fidibus, und fertig ist die Umfrage?

Ob im Fernsehen, im Internet oder Zeitungen - man kommt kaum herum um Umfragen, die der Bundesregierung höchste Beliebtheit bescheinigen. Laut Deutschlandtrend der ARD soll diese sogar von 35 Prozent im Vormonat auf 63 Prozent gestiegen sein. Bei genauerem Hinsehen ergeben sich aber große Zweifel an solchen Meldungen.   Quelle:  DE, Boris Reitschuster (Journalist, Sachbuchautor), … Hocus Pocus Fidibus, und fertig ist die Umfrage? weiterlesen

Fake-Nuss: Spiegel Online erfindet ein Opfer antimuslimischer Gewalt

Unter der Überschrift: ''Rassismus 871 Übergriffe auf Muslime in Deutschland in 2019'' berichtete Spiegel Online am 28. März 2020 über das Ergebnis einer kleinen Anfrage der Linkspartei-Abgeordneten Ulla Jelpke zu Übergriffen gegen Muslime im Jahr 2019. Die Zahl der Übergriffe lag 2019 etwa so hoch wie 2017 und 2018, es gab also keine Steigerung.   … Fake-Nuss: Spiegel Online erfindet ein Opfer antimuslimischer Gewalt weiterlesen

dpa – Nachrichten-Grundversorger mit Agenda?

Wer hat wohl den größten Einfluss auf das deutsche Nachrichtengeschehen? Nein, es ist nicht die Springer-Presse und auch nicht die ProSiebenSat.1-Gruppe. Sie alle sind größtenteils nur Empfänger von Nachrichten der wirklichen Meinungsmacht in Deutschland, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Und bei der liegt so einiges im Argen - etwa in der Israel-Berichterstattung.   Quelle:  DE, Andreas … dpa – Nachrichten-Grundversorger mit Agenda? weiterlesen

Filmbranche in Not: GEZ-Gebühr erhöhen!

Wer hat in Corona-Zeiten Hilfe besonders nötig? Richtig, der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Daher wird überlegt, inwiefern ab 2021 eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags geboten ist. Schließlich könnten ARD, ZDF & Co. ''ihren finanziellen Spielraum konsequenter nutzen, um die Filmwirtschaft vor dem Desaster zu bewahren.''   Quelle:  DE, Susanne Naumstark, Achse des Guten (ACHGUT), 01.04.2020