Dossier Antisemitismus

Die Morde von Halle werfen erneut ein Schlaglicht auf den in Deutschland grassierenden und geduldeten Antisemitismus in seinen verschiedenen Ausprägungen. Achgut.com berichtet regelmässig über die entsprechenden Auswüchse. Aus gegebenem Anlass haben wir hier die wichtigsten Beiträge der letzten Monate zusammengestellt.   Quelle:  DE, NEWS, Achse des Guten (ACHGUT), 11.10.2019

Der Anschlag in Halle. PROTOKOLL EINES STAATSVERSAGENS.

DEUTSCHLAND IST OFFENSICHTLICH NICHT MEHR IN DER LAGE, SEINE BÜRGER ZU SCHÜTZEN. Nicht vor Terroranschlägen von Islamisten, nicht vor Terroranschlägen von Rechtsextremen, nicht vor Gewalttaten von Migranten vor allem gegen Frauen. Allen drei Tatgruppen ist gemeinsam, dass sich das Land zwar im Anlassfall in betroffenen Posen gefällt, aber nicht willens ist, mit aller Entschlossenheit von … Der Anschlag in Halle. PROTOKOLL EINES STAATSVERSAGENS. weiterlesen

Jüdische Gemeinde Halle bat vergebens um besseren Schutz

Die Jüdischen Gemeinden baten das Land Sachsen-Anhalt mehrfach um besseren Schutz. Doch nichts passierte. Nur eine Polizeistreife fuhr ab und zu vorbei, so Gemeindemitglied Yosyp L.. Er erzählt, wie er den Anschlag in der Synagoge erlebte.   Quelle:  DE, Welt, 10.10.2019

Terror in Halle: Nie wieder “nie wieder“!

Der Terror in Halle war viel mehr als ein ''Alarmzeichen'': Wir haben es mit einem Systemversagen der offenen Gesellschaft zu tun. Wir brauchen jetzt keine Demonstrationen mehr. Sondern die Durchsetzung des Rechtsstaats.   Quelle:  DE, Welt, 10.10.2019

Tödliche Schüsse in Halle – Was wir wissen und was nicht

In Halle an der Saale wurden zwei Menschen in der Nähe einer Synagoge erschossen, ein mutmaßlicher Täter wurde gefasst. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Mordes. Was jetzt schon bekannt ist - und was noch unklar ist.   Quelle:  DE, Welt, 10.10.2019

Germany Yom Kippur shooting didn’t come out of nowhere

The crucible where antisemites from the extreme right-wing, left-wing and Islamism meet is a burning desire to smash the State of Israel. Reichelt’s dialectic masterpiece of a commentary combined the past with the present and connected the dots of antisemitism that have been ignored and played down by Merkel’s administration, major media outlets and the … Germany Yom Kippur shooting didn’t come out of nowhere weiterlesen

Halle: Kommentar von Julian Reichelt zum Neonazi-Anschlag auf eine Synagoge

Vor wenigen Tagen noch ließen die Behörden in Berlin einen Attentäter laufen, der mit einem Messer eine Synagoge überfallen wollte – kein Haftgrund. Wenn Juden in Deutschland angegriffen werden, fallen die Strafen meist lächerlich gering aus. Wenn Juden in Deutschland nicht an Bord einer arabischen Airline gehen dürfen, tut die Politik NICHTS.   Quelle:  DE, … Halle: Kommentar von Julian Reichelt zum Neonazi-Anschlag auf eine Synagoge weiterlesen