Jugendgewalt in Linz eskaliert: Migranten prügeln sich krankenhausreif

Ein 16-jähriger Syrer und ein 14-jähriger Jugendlicher mit russischen Reisepapieren hatten sich am Donnerstag zu einer Schlägerei verabredet. Gegen 17 Uhr wollten sie ausgerechnet bei der Bushaltestelle Landwiedstraße die Fäuste sprechen lassen. Auf diese Haltestelle sind auch viele Schüler der umliegenden Schulen angewiesen. Doch der “Russe“ tauchte mit neun Freunden auf …

 

Quelle:  AT, Wochenblick (WB), 19.01.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.