Das Motiv der Amberg-Täter: Verachtung für jene, die ihnen Asyl gewährten

Eine Gruppe von mindestens vier Asylanten zieht am Samstagabend alkoholisiert durch Amberg. Dann beginnt etwas, was man sich kaum vorzustellen vermag. Diejenigen, die angeblich vor Verfolgung nach Deutschland geflüchtet sind, die um Asyl gebeten haben, gehen auf Bürger des Landes los, das sie aufgenommen, das ihnen Asyl gewährt hat und sie vollständig alimentiert. Jene schlagen … Das Motiv der Amberg-Täter: Verachtung für jene, die ihnen Asyl gewährten weiterlesen

Er ist wieder da

Ich möchte über einen Vorgang berichten, der weltweit einmalig sein dürfte und ein Alleinstellungsmerkmal für den Deutschen Rechtsstaat darstellt. Es geht um die Rückkehr des abgeschobenen Kameruners Alassa M., der durch eine hübsche Revolte in einem Flüchtlingsheim aufgefallen war.   Quelle:  DE, Manfred Haferburg, Achse des Guten (ACHGUT), 31.12.2018

Amberg: Asylbewerber sollen 12 Passanten verprügelt haben

Neue Details zur Prügelorgie in der Amberger Innenstadt: Die Polizei spricht mittlerweile sogar von zwölf Personen, die von dem Mob junger Asylbewerber verletzt wurden. Ursprünglich war man von neun Verletzten ausgegangen. Die vier jungen Männer (17-19 Jahre alt, zwei Afghanen, ein Iraner, ein Syrer) hatten am Samstag über Stunden offenbar wahllos auf Passanten eingeprügelt. Der … Amberg: Asylbewerber sollen 12 Passanten verprügelt haben weiterlesen

Auf dem Gipfel deutscher Schizophrenie

Gerade ging ich durch die Kölner Innenstadt, die sich für die Silvesterfeierlichkeiten rüstet. Überall Einlasstore und Metallzäune. Noch nie war Feiern so angespannt und gefährlich wie heute. Abgeschobene Gewalttäter dürfen derweil ungehindert wieder einreisen. Dies ist nicht die einzige Schizophrenie in einem Land, dessen soziale und bürgerliche Errungenschaften vorsätzlich zerstört werden.   Quelle:  DE, Markus … Auf dem Gipfel deutscher Schizophrenie weiterlesen