Junge kriminelle Flüchtlinge: Ein Pulverfass

In Mannheim tanzen ein gutes Dutzend jugendlicher Nordafrikaner den Behörden auf der Nase herum. Doch die jungen Männer müssen kaum Konsequenzen fürchten. Wenn Grün-Schwarz das Problem nicht löst, droht ein Pulverfass, kommentiert unser Titelautor Nils Mayer.   Quelle:  DE, Stuttgarter Nachrichten (StN), 30.11.2017

17 Polizeistreifen im Einsatz: Flüchtlinge randalieren bei Taschengeldausgabe

17 Polizeistreifen waren in der Manchinger Flüchtlingsunterkunft im Einsatz, um die tumultartige Lage im Transitzentrum wieder unter Kontrolle zu bekommen. Mitarbeiter der Auszahlungsstelle hatten sich in den Räumen verbarrikadiert, in der alle 14 Tage Taschengeld nach dem Asylbewerbergesetz ausgezahlt wird.   Quelle:  DE, Focus, 30.11.2017

Bunte Republik Deutschland (Fortsetzung)

In Berlin wird ein Mörder als Märtyrer gefeiert, in Mannheim ist die Angst vor Kriminalität stark gestiegen, in Fürstenfeldbruck gehen Schutzsuchende aufeinander los, und der Bundesinnenminister rät den Deutschen, sie sollten achtsam, aber nicht furchtsam sein. Ja, so kommt man gut über die Runden.   Quelle:  DE, Henryk M. Broder, Achse des Guten (ACHGUT), 30.11.2017