WDR-Doku-Affäre: Jetzt sprechen die Autoren Klartext

Die Dokumentation ''Auserwählt und ausgegrenzt - der Hass auf Juden in Europa'' wurde zu einer Medien-Affäre ersten Ranges. Es geht nicht nur um den Versuch, einen in Auftrag gegebenen Film über Antisemitismus verschwinden zu lassen und zu diskreditieren, sondern längst auch um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und sein Verhältnis zur Meinungsfreiheit. ''Diesen Ungeist finanzieren wir alle'', … WDR-Doku-Affäre: Jetzt sprechen die Autoren Klartext weiterlesen

Mord an 84-Jähriger: Tumulte im Zuschauerraum des Gerichtssaals

Nach mehr als 100 Verhandlungstagen und mehr als zwei Jahren ist der Prozess um die Ermordung einer 84-Jährigen in Hamburg-Wilhelmsburg zu Ende gegangen. Die Angeklagte wird zu einer langen Haftstrafe verurteilt.   Quelle:  DE, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 30.06.2017

Arabische Medien zur Homoehe in Deutschland: Allah verfluche euch!

Während die evangelische Kirche mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gar keine Probleme hat, die katholische Kirche ihre taktvoll und angesichts des Kirchen-Steuersystems sehr vorsichtig zum Ausdruck bringt, zeigen die Muslime ziemlich deutlich, was sie von der Öffnung der Ehe in Deutschland halten.   Quelle:  DE, David Berger, Philosophia Perennis, 30.06.2017

Rettet das Grundgesetz

Die Bürger wissen heute: Sie sind schutzlos einer Willkürmehrheit ausgeliefert. Auf das Grundgesetz ist kein Verlass mehr. Es sei denn, wir retten es vor dieser Regierung und ihren Abgeordneten. 393 Bundestagsabgeordnete änderten das Grundgesetz aus der Hüfte. Zu einem Nein gegen die Werteänderung fanden sich nur 226.   Quelle:  DE, Roland Tichy, Tichys Einblick, 30.06.2017