Projekt Kopftuch: Sichtbare Unterwerfung und Integrationsverweigerung

Die Kopftuch-, Burka- und Niqab-Trägerinnen sind im Westen die Vorhut der islamischen Machtübernahme. Sie testen den Widerstand und sondieren das Gelände. Das Kopftuch ist das Symbol zur Kennzeichnung einer neo-islamischen Identität. Es soll ausdrücklich die Zugehörigkeit zur islamischen Gemeinschaft zeigen.

 

Quelle:  DE, Barbara Köster, Philosophia Perennis, 01.05.2017