Hemoyê Shero: Der Mann, der 20.000 Christen vor dem Völkermord rettete

Vor 100 Jahren, ab dem Jahr 1915, begannen die Jungtürken/Osmanen mit dem Vernichtungsfeldzug gegen die christlichen Völker in Mesopotamien. Der erste Genozid des 20. Jahrhunderts, der den Begriff des Völkermordes prägte. Bis zu 1,5 Millionen Menschen wurden massakriert und auf Todesmärsche getrieben, auf denen sie verhungerten und verdursteten. Neben den Christen - Armeniern, Aramäern, Assyrern … Hemoyê Shero: Der Mann, der 20.000 Christen vor dem Völkermord rettete weiterlesen