Bitte nicht den Koran küssen

Dieses Buch stört, weil es darauf aus ist, Illusionen zu zerstören. Es fährt wie ein Blitz in die Biedermeier-Idylle bisheriger Dialogkultur, die den Kampfcharakter des Islam beharrlich negiert.   Quelle:  DE, Gernot Facius, Welt, 06.10.2001